Welt-Asthma-Tag 07.05.2019

Asthma bronchiale (vereinfacht „Asthma“) ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung der Atemwege. Der genaue Grund, warum Menschen überhaupt Asthma entwickeln, ist noch nicht im Detail geklärt. Man weiß aber, dass Allergien gegen Pollen, Tiere, Hausstaubmilben oder Schimmelpilzsporen der häufigste Grund für das Entstehen von allergischem Asthma sind. Es gibt gute Möglichkeiten, allergisches Asthma so zu behandeln, dass man gut damit leben kann. Was es dazu braucht? In erster Linie regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Lungen- bzw. Kinderfacharzt und das Wissen, wann Asthma als gut kontrolliert gilt bzw. es an der Zeit ist, den Arzt um Rat zu fragen.

Um Patienten mit mehr Information zu versorgen, hat die IGAV den Ratgeber „Allergisches Asthma. Wie man Asthma (wieder) unter Kontrolle bringen kann“ gemeinsam mit Experten aus dem Bereich der Lungen- und der Kinderheilkunde sowie allen weiteren Fachbereichen, die sich mit Asthma und Allergien beschäftigen, erstellt. Alle mit dem gleichen Ziel: Asthmapatienten dabei zu unterstützen, ein Stück mehr an Lebensqualität zu gewinnen.

Dieser Ratgeber gibt Erwachsenen und Kindern mit Asthma Information zur Vorbeugung, Diagnose, Behandlung und Krankheitskontrolle mit auf den Weg. Und ganz wichtig: Sie erhalten Tipps, was sie selbst dazu beitragen können, ihre Asthma-Erkrankung gut in den Griff bekommen.

Der Ratgeber ist kostenlos erhältlich bei der IGAV:

E: info@allergenvermeidung.org

T: 01/212 60 60

sowie zum Download in der Rubrik Ratgeber