Spezifische Herausforderungen im Kindesalter

Die Diagnosestellung bei Kindern ist aufgrund von Überlappungen mit anderen Ursachen, wie z.B. wiederkehrende Bronchitis, erschwert. Eine Lungenfunktionsmessung unter 5 Jahren ist nicht möglich. Daher spielen der Verlauf der Erkrankung, die Erfassung der Triggerfaktoren (Reize, die Atemprobleme auslösen) und das adäquate Ansprechen auf eine zumeist Inhalationstherapie eine große Rolle. Wichtig ist, dass sich die Eltern frühzeitig der Bedeutung einer längerfristigen Behandlung und einer entzündungshemmenden Therapie (auch mit Kortison) bewusst sind.

Auch die Medikamentöse Therapie und deren individuellen Anpassung erfolgt nach einem spezifischen Stufenschema: