Ragweed-Allergie

Das Unkraut Ragweed (auch bekannt unter Ambrosia, Trauben- oder Fetzenkraut) kommt ursprünglich aus den USA und verlängern ab Mitte August die Pollensaison bis in den Oktober hinein. Das europäische Traubenkraut ist jedoch widerstandsfähiger als die amerikanische Pflanze – sie profitiert offensichtlich vom Klimawandel verträgt zudem mehr Frost. So kann sich die hochallergene Pflanze bei fehlenden Gegenmaßnahmen von Jahr zu Jahr ausbreiten und ist zu einem zunehmend ernsten Gesundheits- und volkswirtschaftlichen Problem geworden. Mittlerweile reagieren zahlreiche Pollenallergiker mit starken Heuschnupfensymptomen auf Ragweed – viele entwickeln Asthma. Die Pflanze kann aber bei Kontakt auch Hautreaktionen auslösen. 

News

21.09.2017
Milbenallergiker leiden besonders im Herbst

In der Zeit von Mai bis Oktober sind Hausstaubmilben besonders paarungswillig und lieben – wie wir Menschen – das Bett. So tummeln sich im Spätsommer...
[mehr]

Partner
Logo von ALK
Logo von Allergopharma
Logo von Bencard Allergie
Logo von eigen)art werbegesellschaft mbH & co kg
Logo von Ferdinand Menzl Medizintechnik GmbH
Logo von HAL Allergy Handels-GmbH
Logo von hautinfo.at
Logo von Linde
Logo von MEDA
Logo von Medizinische Universität Wien
Logo von Netdoktor
Logo von Österreichische Lungenunion
Logo von Pollenwarndienst
Logo von ROXALL Medizin
Logo von Stallergenes
Logo von ThermoFisher